BEETHOVEN

Kategorie: Standard Einzelzimmer  •  14m2

  • Einzelbett (140x200cm)
  • Parkettboden
  • Dusche
  • WC
  • Kleiner Balkon
  • SAT-TV
  • W-LAN gratis
  • Tee und Kaffee gratis

Dieses Zimmer anfragen

Weitere Einzelzimmer

Ludwig van Beethoven

Beethoven wurde 1770 in Bonn geboren und war nicht adelig, wie viele auf Grund seines Namens schließen würden. Das van ist ein niederländischer Namenszusatz, der auf die Herkunft der Person hinweist. Dennoch fühlte sich Beethoven zeitlebens immer von adeliger Abstammung. Das Beethoven, trotz seiner deutschen Herkunft, oft als „Wiener Komponist“ gehandelt wird, liegt wohl daran, dass er den größten Teil seiner Kompositionen darunter 9 Symphonien, 32 Klaviersonaten, 5 Klavierkonzerte, 16 Streichquartette, ein Violinkonzert und die Große Fuge in Wien schrieb. Hier lebte er seit 1792 und nahm anfänglich Unterricht bei Hayden, mit dem es jedoch immer wieder Meinungsverschiedenheiten kam. Bereits 1798 zeigten sich erste Symptome eines Gehörleidens , welches in den nachfolgenden Jahren fast bis zur gänzlichen Taubheit führen sollte und Beethoven in eine schwere Krise stürzte. Dennoch komponierte er bis zu seinem Tode im Jahr 1827. Man findet sein Grab am Wiener Zentralfriedhof und Denkmäler sowohl am Beethovenplatz als auch in Währing, wo er ursprünglich neben Franz Schubert begraben war.